UNSER BLOG

Wissen für
Mensch und Tier

Unsere Blogübersicht

Tauchen Sie ein in ein Universum voller nützlicher Informationen und spannender Anregungen für das gemeinsame Glück von Mensch und Tier.

Kategorie:

Katzenminze: Für Katzen mehr als nur eine Pflanze

Schon gewusst, dass auch in der Tierwelt ein guter Tropfen häufig sehr wertgeschätzt wird? Zugegeben, meistens handelt es sich dabei weniger um einen edlen Wein, sondern eher um überreife, fermentierte Früchte oder Beeren. Auf solche greifen beispielsweise Elefanten, Vögel und Affen zurück, um sich ein vergnügliches Wochenende mit ihren Artgenossen zu machen. Doch wussten Sie, dass wir gar nicht so weit wie zu den Affen und Elefanten gehen müssen, um Rauschzustände in der Tierwelt zu finden? Tatsächlich haben wir auch bei unseren geliebten Samtpfoten mit Katzenminze eine berauschende Pflanze häufig direkt im Garten oder in der Nachbarschaft.

Hundeeis: Ein kühles Vergnügen für Ihren treuen Begleiter

Mit steigenden Temperaturen wächst nicht nur unsere Vorfreude auf sonnige Tage, sondern auch die Lust auf erfrischende Leckereien, die uns auf der Zunge zergehen. Ja genau, die Rede ist von Eis – einem Sommerfavoriten, den wir oft in der Wärme der Sonnenstrahlen genießen.

Die Kraft des Löwenzahns in der Küche: Leckere Rezepte

Häufig nur als gewöhnliches Unkraut betrachtet, entpuppt sich der Löwenzahn in Wahrheit als eine kulinarische Kostbarkeit, die nur darauf wartet, in der eigenen Küche zum Einsatz zu kommen. Dank seines breiten Geschmacksspektrums, das von nussigen bis hin zu süßen und zartbitteren Noten reicht, eröffnet Löwenzahn eine Welt voller kreativer, gesunder und schmackhafter Rezeptideen. In unserem Rezept-Special präsentieren wir Ihnen drei verführerische Rezepte, die zum Ausprobieren einladen.

Die verborgene Kraft des Löwenzahns

Willkommen zu Ihrer persönlichen Entdeckungsreise, die Klarheit zu einer der am meisten unterschätzten Pflanzen in unserer unmittelbaren Umgebung verspricht: dem Löwenzahn. Für viele ist die Pflanze auf den ersten Blick nämlich ein einfaches Unkraut, das sich hartnäckig auf Wiesen und im eigenen Garten breitmacht. Seine allgegenwärtige Präsenz und die scheinbare Leichtigkeit, mit der er sich ausbreitet, haben dazu geführt, dass er oft nicht wirklich wahrgenommen oder gar bekämpft wird. Doch was häufig noch nicht bekannt ist: Hinter der unscheinbaren Fassade verbirgt sich eine Welt voller Kraft und ungenutztem Potenzial. Dieser Blogbeitrag lädt Sie dazu ein, die Gründe zu erkunden, warum der Löwenzahn unterschätzt wird, und seine Eigenschaften und Vorteile zu beleuchten, die ihn zu einem gelbleuchtenden Schatz der Natur machen.

Wenn Hunde Gras fressen – Gründe und Folgen

Das Phänomen, dass Hunde mit scheinbar großem Appetit zu frischem, saftigem Gras greifen, ist für viele Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer ein vertrautes Bild. Nicht selten werden Spaziergänge durch das gezielte Ansteuern von Grasflächen unterbrochen, wo der vierbeinige Freund sich hastig über die grünen Halme hermacht. Diese Vorliebe für Gras wirft bei vielen die Frage auf, was hinter diesem Verhalten steckt.

So wird das Geschlecht bei Kitten erkannt

Was für viele zunächst nach einer simplen Aufgabe klingt, entpuppt sich in Wahrheit überraschend als komplexe Aufgabe. Denn sowohl Geduld als auch ein geschultes Auge sind erforderlich, um die herausfordernde Aufgabe, das Geschlecht eines neugeborenen Kätzchens korrekt zu identifizieren.

Dürfen Hunde Erdbeeren essen

Leuchtend rot, verführerisch süß und unwiderstehlich saftig – Erdbeeren sind weit mehr als nur eine Sommerfreude für den Menschen. Auch unsere vierbeinigen Gefährten können von dieser fruchtigen Versuchung profitieren, vorausgesetzt, sie wird in Maßen genossen. Diese kleinen Sammelnussfrüchte sind reich an essenziellen Nährstoffen, darunter Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien, die zur Stärkung des Immunsystems und zur Unterstützung der Verdauung bei Hunden beitragen können. Allerdings ist bei der Fütterung Vorsicht geboten, denn der natürliche Zucker in Erdbeeren kann in großen Mengen mehr schaden als nützen.

Gesunde Ernährung – mehr als nur ein Tag

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist entscheidend für alle, die ihr Leben mit Energie und Freude voll auskosten möchte. Daher wird der 7. März seit nunmehr 27 Jahren als „Tag der gesunden Ernährung“ begangen, eine Initiative des Verbandes für Ernährung und Diätetik e.V. (VFED). Dieser Tag dient dazu, die Öffentlichkeit für eines der wesentlichsten Aspekte unserer Existenz zu sensibilisieren. Mit einer Vielzahl von Aktionen und einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit wird hervorgehoben, dass gesunde Ernährung mehr ist als nur ein jährliches Thema; sie ist vielmehr ein fortwährender Prozess, der die Qualität und Vitalität unseres Lebens maßgeblich beeinflusst. 

Smoothie-Power: Energieboost für Ihren Tag

Eine ganze Zeit lang waren Smoothies in aller Munde. Die vielfältigen Vitaminbündel wurden überall in Cafés, Bars und Supermärkten angeboten. Ja, sogar spezielle „Smoothie-Bars“, die sich auf die frische Zubereitung der Getränke fokussiert haben, sind vielerorts geradezu aus dem Boden geschossen. Mittlerweile lässt sich definitiv sagen, Smoothies sind gekommen, um zu bleiben. Warum auch nicht, denn Smoothies bieten zahlreiche Vorteile und sind perfekt als gesunder Snack oder sogar als Mahlzeitalternative.

Hundejahre in Menschenjahre berechnen

Unsere geliebten Vierbeiner, die uns nur einen Teil unseres Lebens begleiten, sehen uns hingegen als lebenslange, treue Gefährten. Dieses einzigartige Band, das wir mit ihnen teilen, ist tief und emotional, weshalb viele von uns das Bedürfnis haben, die Lebensspanne unserer Hunde besser zu verstehen. Einer der Wege, dies zu tun, ist durch die Umrechnung ihres Alters in Menschenjahre.