Die trächtige Katze: Was Sie wissen sollten

Katze mit Kitten

Egal, ob bei einer geplanten Zucht oder einer ungeplanten Liaison, die Trächtigkeit einer Katze ist ein besonderes Ereignis im Leben einer Katzenhalterin oder eines Katzenhalters. Kleiner Katzennachwuchs ist, im wahrsten Sinne des Wortes, tierisch süß, und die kleinen Kitten, die entstehen, verzaubern unser Herz auf eine ganz eigene Art und Weise. In diesem Blogbeitrag wollen wir uns allerdings auf die Lebensphase der trächtigen Katze konzentrieren. Wir werden die typischen Anzeichen einer Trächtigkeit besprechen, wie Sie Ihre werdende Mutterkatze bestmöglich unterstützen können und was Sie in den kommenden Wochen erwarten dürfen. Begleiten Sie uns auf dieser spannenden Reise und lernen Sie, wie Sie Ihre Katze während dieser besonderen Zeit optimal betreuen können.

Inhalt

Die Phasen der Trächtigkeit bei Katzen und ihre Anzeichen

63 bis 67 Tage – so lange dauert die Trächtigkeit bei Katzen für gewöhnlich. Jedoch kann die Tragezeit von Katze zu Katze auch zwischen 58 und 72 Tagen variieren. In dieser besonderen Zeit zeigen Katzen verschiedene Anzeichen, die auf die Trächtigkeit hinweisen, oder anders gesagt, die verschiedenen Phasen der Schwangerschaft abbilden. Hier sind einige der bedeutendsten Veränderungen und Anzeichen:

Frühe Phase (ca. 1-3 Wochen)

Veränderungen der Zitzen: Die Zitzen werden sehr häufig größer, rosafarbener sowie empfindlicher.

Verhaltensänderungen: Das Verhalten in dieser Zeit kann bei jeder Katze verschieden sein. Manche werden verschmuster und anhänglicher, andere wiederum können zurückgezogener wirken.

Mittlere Phase (ca. 4-6 Wochen)

Gewichtszunahme: Speziell im Bauchbereich beginnt die Katze nun an Gewicht zuzunehmen.

Erhöhte Futteraufnahme: Oft zeigen trächtige Katzen einen erhöhten Appetit. Das ist auf die zusätzlichen Nährstoffbedürfnisse, die gedeckt werden müssen, zurückzuführen.

Übelkeit (am Morgen): Ganz ähnlich zu Menschen können auch Katzen gelegentlich unter Übelkeit und Erbrechen leiden.

Späte Phase (ca. 7-9 Wochen)

Vergrößerter Bauch: Der Bauch der Katze wird in dieser Phase nun deutlich größer und kann auch birnenförmig erscheinen.

Fötale Bewegung: Ab der 7. oder 8. Woche können Bewegungen der heranwachsenden Kätzchen im Mutterleib zu spüren oder zu sehen sein.

Nestbauverhalten: Um die Jungen zur Welt zu bringen, beginnt die Katze nach einem sicheren sowie ruhigen Ort zu suchen. Decken, Kleidung oder andere weiche Materialien können dabei von der Katze zum Nestbau gesammelt werden.

Sie kennen nun die wichtigsten Anzeichen der Trächtigkeit bei einer Katze in Kombination mit den verschiedenen Phasen der Tragezeit. Abhängig von der Katze können die Ausprägungen der Anzeichen variieren.

Pflege und Bedürfnisse der Katze während der Trächtigkeit

Während der Trächtigkeit benötigt Ihre Katze besondere Pflege und Aufmerksamkeit, um sicherzustellen, dass sie und ihre ungeborenen Kätzchen gesund bleiben. Hier sind die wichtigsten Aspekte, die Sie beachten sollten:

Ernährung

  • Hochwertiges Futter: Trächtige Katzen benötigen eine ausgewogene Ernährung, die reich an Vitaminen, Proteinen und Mineralstoffen ist. 
  • Erhöhte Futtermenge: Die Katze benötigt zusätzliche Nährstoffe für die Entwicklung der Föten. Daher sollte die Futtermenge schrittweise erhöht werden, insbesondere in der mittleren und späten Phase der Schwangerschaft.
  • Häufigere Mahlzeiten: Kleinere, häufigere Mahlzeiten können helfen, den erhöhten Energiebedarf der trächtigen Katze zu decken und Verdauungsprobleme zu vermeiden. Passen Sie die Futterrationen an die Bedürfnisse Ihrer Katze an.
 

Besuch bei der Tierärztin oder dem Tierarzt

  • Regelmäßige Kontrollen: Planen Sie regelmäßige Besuche bei der Tierärztin oder dem Tierarzt ein, um den Gesundheitszustand der Katze und der ungeborenen Kätzchen zu überwachen. Diese Besuche sind wichtig, um den Fortschritt der Trächtigkeit zu überprüfen und mögliche Komplikationen frühzeitig zu erkennen.
  • Parasitenkontrolle: Während der Tierarztbesuche können Sie auch besprechen, welche Behandlungen gegen Parasiten während der Trächtigkeit sicher sind. Einige Behandlungen sind möglicherweise nicht geeignet und sollten vermieden werden.
 

Bewegung und Aktivität

  • Moderate Bewegung: Bewegung ist auch während der Trächtigkeit wichtig, um die Muskulatur und die allgemeine Fitness der Katze zu erhalten. Vermeiden Sie jedoch übermäßige Anstrengung und Situationen, die Stress verursachen könnten. Sanftes Spielen und moderate Bewegung sind vorteilhaft.
 

Geburtsvorbereitungen

  • Ruhiger und sicherer Ort: Schaffen Sie einen ruhigen und geschützten Bereich im Haus, wo die Katze ihre Jungen zur Welt bringen kann. Eine Box oder ein Körbchen mit weichen Decken in einer ruhigen Ecke des Hauses eignet sich gut als Geburtsort.
  • Unterstützung beim Nestbau: Bieten Sie der Katze weiche Materialien wie Stoffe und Handtücher an, damit sie ihr Nest bauen kann. Dies hilft der Katze, sich auf die Geburt vorzubereiten und einen sicheren Platz für ihre Kätzchen zu schaffen.
  • Beobachtung: In den letzten Tagen der Trächtigkeit sollten Sie die Katze besonders im Auge behalten, um Anzeichen dafür zu erkennen, dass die Geburt bevorsteht. Halten Sie die Telefonnummer Ihrer Tierärztin oder Ihres Tierarztes und eine Notfallnummer bereit, falls während der Geburt Probleme auftreten.
 

Allgemeine Pflege

  • Hygiene: Halten Sie die Umgebung der Katze sauber, insbesondere den Bereich, in dem die Geburt stattfinden wird. Regelmäßige Reinigung und frische Bettwäsche sind wichtig, um eine gesunde Umgebung zu gewährleisten.
  • Stress reduzieren: Minimieren Sie potenzielle Stressfaktoren für Ihre Katze. Vermeiden Sie plötzliche Veränderungen in ihrer Umgebung, laute Geräusche und zu viel Besuch im Haus. Ein ruhiges und stabiles Umfeld ist entscheidend.
  • Zusätzliche Aufmerksamkeit: Trächtige Katzen genießen oft zusätzliche Zuwendung und Aufmerksamkeit. Bieten Sie ihr mehr Streicheleinheiten und sanfte Pflege an, um sie zu beruhigen und zu entspannen. Dies kann dazu beitragen, ihre Bindung zu Ihnen zu stärken und ihr Wohlbefinden zu fördern.
 

Mit diesen Maßnahmen unterstützen Sie Ihre Katze optimal während der Trächtigkeit, damit sie vital bleibt und sich wohlfühlt. Diese sorgfältige Pflege kommt nicht nur der Mutterkatze zugute, sondern auch ihren ungeborenen Kätzchen, die davon profitieren und sich gesund entwickeln können.

Anzeichen, die auf mögliche Komplikationen hinweisen könnten

Wir haben bereits erwähnt, dass erhöhte Aufmerksamkeit gegenüber der Katze während der Trächtigkeit von besonderer Bedeutung ist. Diese intensiven Beobachtungen dienen dazu, sicherzustellen, dass es der Katze rundum gut geht. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Erkennen von Warnzeichen, die auf mögliche Komplikationen während der Trächtigkeit hinweisen könnten. Nachfolgend möchten wir Sie über mögliche Warnzeichen aufklären und in physische Anzeichen sowie Verhaltensänderungen unterteilen:

Physische Anzeichen:

  • Ungewöhnlicher Ausfluss: Verstärkter, schlecht riechender Ausfluss oder blutige Ausscheidungen.
  • Harter oder stark geschwollener Bauch: Deutliche und unnormale Veränderungen im Bauchumfang oder der Konsistenz.
 

Verhaltensänderungen:

  • Appetitverlust: Das Interesse an Nahrung oder Wasser erlischt vollständig.
  • Starke Unruhe oder übermäßiges Hecheln: Diese Symptome signalisieren in den meisten Fällen Stress oder Schmerzen.
 

Wichtiger Hinweis:

Bei solchen Warnzeichen zögern Sie bitte nicht und suchen sofort tierärztliche Hilfe auf.

Katze beim Schlafen

Fazit

Die Trächtigkeit einer Katze ist eine besondere Zeit, die sowohl spannende Momente als auch Herausforderungen mit sich bringt. Um sicherzustellen, dass Ihre Katze und ihre ungeborenen Kätzchen gesund bleiben, ist es wichtig, die typischen Anzeichen der Trächtigkeit zu erkennen und die richtige Pflege zu bieten. Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige tierärztliche Kontrollen und ausreichend Bewegung. Schaffen Sie einen ruhigen Geburtsort und unterstützen Sie die Katze beim Nestbau. Beobachten Sie Ihre Katze genau, um frühzeitig mögliche Komplikationen zu erkennen und bei Bedarf sofort tierärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Mit diesen Maßnahmen fördern Sie das Wohlbefinden und die Gesundheit Ihrer Katze und ihrer ungeborenen Kätzchen optimal.

Email
WhatsApp
Facebook

3 Responses

  1. Was für ein wunderbarer Vortrag,
    Ich habe mit großer Begeisterung diesen Beitrag gelesen und kann aus meiner Erfahrung berichten. Eine Katze braucht einen bestmöglichen Start ins Leben. Das beginnt bereits im Bauch der Katze. Die Zuchtkräuter haben bei meinen Freunden die Zucht nachhaltig verbessert. Wir ernähren unsere Katzen und Kitten mit dem höchsten Nassfutter Anteil in dem wir das Meatzie füttern.
    Auch bei der wichtigen Entwurmung, verwenden wir die Kräuter aus dem Reico Vital-System. Hier geht es um die Regulierung der Parasiten und nicht um die Auslöschung aller befindlichen Mikroben im Darm. Was bei meinen Freunden und Kunden auch sehr viel Wertschätzung ergab.Das Katzenstreu riecht einfach toll nach Wald. Läst sich leicht entsorgen.
    Seit Jahren helfe ich In der Zucht oder meinen Katzenfreunden mit den Produkten.
    Danke das es Euch gibt. Zurück zur Natur.
    Ganz liebe Grüsse

    Ich bin so begeistert!🤩 Helfe gern beim Erfahrungsaustausch eure Kirsten

  2. Mal wieder ein sehr interessanter Artikel, der bestätigt, das die Ernährung und rundum Betreuung der Zuchttiere, egal ob Leistungs oder Hobbyzucht, enormen Einfluss auf das Wohlbefinden und den Zuchterfolg des Tieres sowie des Züchters hat. Auch ich darf in meinem Zuchtverein Züchter betreuen, und durch die Unterstützung der Bio Vital H Phasen plus Einstellung auf eine bedarfsorientierte Fütterung der Zuchttiere schon miterleben, dass es möglich ist zur Trächtigkeit zu verhelfen und einen Wurf aufzuziehen. Das tolle ist, das die Zuchttiere in und nach der Aufzucht nicht matt oder ausgelaugt wirken. Sie strahlen und sind fit. Die Naturkraft Pro 2 dient hier als enorme Hilfe.
    Es ist einfach phantastisch, wie einfach man weiterhelfen kann!

  3. Ein toller Beitrag, so wie jeder andere auf dem Reico Blog.

    Mit den Produkten von Reico habe ich einer Katzenzüchterin wohl auch viel weiterhelfen können.
    Die trächtiger Katze hatte totale Schwangerschaftsübelkeit, nach nur 2 Tagen das Sterne Menü von Reico, waren die Übelkeit wie weggezaubert.

    Danke an Reico für die tollen Produkte, die ich jeden gerne empfehle und auch genau aus diesem Grund für Reico aktiv!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert